Samstag, 30. Juni 2012

TdF - Tag 1

Die heutige Etappe der TdF war ziemlich anstrengend. Ich habe einen ganzen Kammzug versponnen und verzwirnt, dabei eine neue Technik probiert und ein erschöpftes Handgelenk und noch dazu Sonnenbrand geholt. Aber es hat sich gelohnt und die morgige Etappe wird wohl etwas ruhiger :-)

Ich habe mit einer meiner Lieblingsmischungen angefangen, Merinowolle mit Leinen und Seide. Leider ist er beim färben etwas angefilzt, so war das spinnen echt anstrengen. Aber das Garn ist toll geworden und die Farbe haben durch die Seide wunderschön im Sonnenlicht ausgesehen.

Tabata hat mich dazu inspiriert, die Fractal Spinning Technik anzuwenden.Dabei spinnt man die erste Hälfte des Kammzuges, die zweite Hälfte wird in mehrere Streifen geteilt. So entsteht ein Single mit langem Farbrapport und einer mit kurzem. Damit ergibt sich dann in harmonisches Zwinergebnis - das ist jedenfalls die Theorie.
Tour de Fleece 2012 - Kammzug Marokko - Merino-Seide-Leinen
Fractal Spinning
Fractal Spinning
Fractal Spinning -Detail
Tour de Fleece 2012 - Garn Nr. 1- Marokko

Außerdem hat mir mein Freund eine Lazy Kate gebaut, die ich heute gleich genutzt habe. Sie ist richtig toll geworden, und es macht richtig Spass, damit zu arbeiten.

Lazy Kate selbst gemacht

Kommentare:

  1. Alle Achtung! Ich kann das nur bewundern, was während der TdF so alles weggesponnen wird. Du hast Dir ja auch ein schönes Packet zusammengestellt. Ich wünsche Dir noch viel Erfolg bei deinen Etappen und viel Spaß dabei.

    Viele Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hab grad deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert von deinen tollen Sachen - da meld ich mich gleich mal an:-)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen